(04286) 926930
Link verschicken   Drucken
 

Vereinsgeschichte

Der Hatzter Sportverein – einst und jetzt

Gegründet wurde der Hatzter Sportverein am 1. Juli 1961 als reiner Fußballverein. Während der ersten 10 Jahre blieb die Mitgliederzahl mit etwa 70 unverändert, erst im Laufe der darauf folgenden Jahre wurde durch weitere sportliche Angebote ein stetiger Anstieg auf heute etwa 170 Mitglieder erreicht.

 

1963 wurde der neu angelegt Fußballplatz in Ehestorf eingeweiht. Etwa 1964 schloss sich eine bisher selbständige Theatergruppe dem Verein an. Durch die Gründung einer Damengymnastikgruppe 1978 und einer Jazzgymnastikgruppe 1980 bekam der Verein erstmals weibliche Mitglieder. Als weitere Angebote kamen 1980 Radsport und ab 1983 Tischtennis dazu.

 

1980 wurde nach Dränage und Planierung des zentral beim Vereinslokal gelegenen Geländes der heute noch bestehende Sportplatz angelegt und 1987 mit Flutlicht ausgestattet.

 

Mitte Februar 1982 wurde gemeinsam mit dem Schützenverein der erste Spatenstich für das Sporthauses mit Schießstand gemacht. Bereits am 26. September des gleichen Jahres konnte Fertigstellung mit einem großen Programm gefeiert werden. Und im Jahr 1986 das 25-jährige Bestehen. Zum „Bunten Abend“ im Jubiläumsjahr wurde die seit Ende der 60er Jahre ruhende Theaterabteilung reaktiviert und begeistert seitdem jedes Jahr ihre Zuschauer.

 

Nachdem die Spielerdecke bei der Fußballmannschaft immer dünner wurde, musste 1989 schweren Herzens die Mannschaft abgemeldet werden. Die Hatzter und Ehestorfer Fußballherren spielten fortan im TuS Elsdorf. Der Sportplatz wird z.Zt. von den Alten Herren sowie der JSG Elsli genutzt

 

Die 1991 gegründete, kleine Laufsportgruppe nimmt seit vielen Jahren regelmäßig an Veranstaltungen, u.a. auch am Hamburg-Marathon und „Wilstedt bei Nacht“, teil. Um die Sportmöglichkeiten zu erweitern, wurde 1994 hinter dem Sportplatz in Eigenleistung ein Beach-Volleyball-Platz gebaut. Die jährliche Beach-Party im Juli gehörte bis 2016 zum festen Programm.

 

Genau an seinem Gründungstag, dem 1. Juli, feierte der Hatzter SV 2001 sein 40-jähriges Bestehen. Nach über 40 jähriger Arbeit im Vorstand des Vereins, davon 22 Jahre als 1.Vorsitzender, wurde Wilhelm Lühmann am 4.02.2005 in den „Ruhestand“ verabschiedet. Im Juli 2008 verstarb Heinrich Budde, Gründungsmitglied, 1. Vorsitzender von 1961 – 1969 und Vereinswirt, dem der Verein sehr viel zu verdanken hat.

 

Beim 50jährigen Bestehen des Hatzter SV, das im Juli 2011 groß gefeiert wurde, konnten 18 Gründungsmitglieder für ihre stete Vereinstreue geehrt werden.

 

Durch die Angebote „Bewegung, Atmung, Entspannung“ für Frauen 55+ seit 2004, Gesundheitssport für Männer 35 + seit 2008, Step-Aerobic seit 2011 und "Fit und aktiv bis ins hohe Alter" für Männer 60+ seit Januar 2015 wird jetzt ein recht breit gefächertes sportliches Programm für einen kleinen Dorfverein geboten. Zusätzlich werden Angebote in Kursform für Mitglieder und Nichtmitglieder angeboten, z.B. das seit 2015 regelmäßige Kundalini-Yoga hat sich als ein "Renner" entpuppt. Da unsere Übungsleiterin Geesche Martens ihre B-Lizenz erworben hat, wurde das Sportangebot 2019 um „Gesundheitskurse“ erweitert.

 

Im kulturellen Bereich ist die Theatergruppe "De Hatzter Heidhauer´s", eine Abteilung des Hatzter SV, sehr aktiv. Jedes Jahr wird eine plattdeutsche Theateraufführung geboten. Dabei wird darauf geachtet, möglichst aktuelle Stücke aufzuführen. Leider gab es 2020 die letzte Aufführung , da der Nachwuchs fehlt.

 

Großer Wert wurde seit der Vereinsgründung auch auf gesellige und sonstige Veranstaltungen gelegt. (siehe hierzu auch unseren Veranstaltungskalender).

 

Vorsitzende des Hatzer SV seit der Gründung:

 

Heinrich Budde

1961 - 1970

Willi Nalesinski

1970 - 1971

Hermann Bruns

1971 - 1983

Wilhelm Lühmann

1983 - 2005

Bernhard Poppe

2005 – 2011

Hermann Gerken

2011

 

 
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter