Storchentagebuch 2020

Genau eine Woche früher als im Vorjahr, nämlich am 22. März 2020, kam am Spätnachmittag Arthur nach Hatzte zurück. Sofort nahm er seinen gewohnten Platz an der rechten Seite im Horst ein. 3 Wochen musste er auf seine Partnerin warten, doch am 11. April war auch Adele wieder da. Die Wiedersehensfreude war groß, aufgeregtes Geklapper, und umgehend wurde mit der Familienplanung begonnen.

Die Wiedersehensfreude war groß: Am 11. April kommt auch Adele aus dem Winterquartier zurück nach Hatzte

Ab ca. 20. April war klar, da oben wird etwas ausgebrütet. Ein Altvogel war immer im Nest. Fremde Störchen versuchten immer mal wieder, das Nest zu erobern. Aber sofort war dann auch der 2. Altvogel da und gemeinsam machten sie sich breit und vertrieben die Fremdlinge. Der eine oder andere fand dann auch mal den Weg nach Ehestorf und ließ sich kurzzeitig im dort aufgestellte Nest nieder. Sesshaft wurde dort leider in diesem Jahr noch kein Paar.

Ende Mai war dann wieder eine Veränderung im Verhalten der Altstörche zu beobachten. Immer noch war stets ein Altvogel im Nest, aber immer häufiger stehend. Und bald war eindeutig: Dort oben wird gefüttert. Eine Aufnahme mit einer Drohne am 31. Mai brachte die Gewissheit: 2 junge Störche.

(Foto folgt in Kürze)